Injustice in Perugia - deutsch

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby pmop57 » Sat Aug 03, 2013 12:13 pm

Hans,
Ich habe irgendwo sein Foto von dem Polizisten den wir gesucht und immer noch nicht identifiziert haben. Auf dem Foto hat er einen Jackenueberzug mit der Aufschrift "Forensische Polizei" getragen. Aber ich habe noch immer seinen Namen nicht gefunden.
Hans, weisst du ob es irgendwo sehr praezise Fotos des gebrochenen Glases und der Fensterramen und Schliesser des Fensters gibt?
pmop57
 
Posts: 4868
Joined: Sun Nov 13, 2011 12:13 pm
Location: Luxembourg (Europe)

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby Hans » Sat Aug 03, 2013 1:03 pm

pmop57 wrote:Hans,
Ich habe irgendwo sein Foto von dem Polizisten den wir gesucht und immer noch nicht identifiziert haben. Auf dem Foto hat er einen Jackenueberzug mit der Aufschrift "Forensische Polizei" getragen. Aber ich habe noch immer seinen Namen nicht gefunden.
Hans, weisst du ob es irgendwo sehr praezise Fotos des gebrochenen Glases und der Fensterramen und Schliesser des Fensters gibt?

Was den Polizisten angeht bin ich auch noch nicht weitergekommen :Asche auf mein Haupt:
Für die Bilder:
Filomena's Bedroom Window
Ein Teil der Bilder stammt wohl aus dieser Datei: http://www.friendsofamanda.org/miscella ... edited.zip
(dsc_0063.jpg bis dsc_0074.jpg, dsc_0088.jpg bis dsc_0093.jpg und dsc_0105.jpg bis dsc_0107.jpg)
He [Raffaele] is collateral damage in the unreasonable, irresponsible, and unrelenting scapegoating of the prosecution’s grotesque caricature that is “Foxy Knoxy”
~ Amanda Knox
Hans
 
Posts: 4544
Joined: Fri Oct 21, 2011 8:41 pm
Location: Germany

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby pmop57 » Sat Aug 03, 2013 1:16 pm

Hans wrote:
pmop57 wrote:Hans,
Ich habe irgendwo sein Foto von dem Polizisten den wir gesucht und immer noch nicht identifiziert haben. Auf dem Foto hat er einen Jackenueberzug mit der Aufschrift "Forensische Polizei" getragen. Aber ich habe noch immer seinen Namen nicht gefunden.
Hans, weisst du ob es irgendwo sehr praezise Fotos des gebrochenen Glases und der Fensterramen und Schliesser des Fensters gibt?

Was den Polizisten angeht bin ich auch noch nicht weitergekommen :Asche auf mein Haupt:
Für die Bilder:
Filomena's Bedroom Window
Ein Teil der Bilder stammt wohl aus dieser Datei: http://www.friendsofamanda.org/miscella ... edited.zip
(dsc_0063.jpg bis dsc_0074.jpg, dsc_0088.jpg bis dsc_0093.jpg und dsc_0105.jpg bis dsc_0107.jpg)

Vielen Dank Hans.
pmop57
 
Posts: 4868
Joined: Sun Nov 13, 2011 12:13 pm
Location: Luxembourg (Europe)

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby pmop57 » Tue Aug 06, 2013 2:09 pm

Hans, was koennen wir tun um einen franzoesisch sprachigen thread anzulegen der auch Unterteilungen erlauben wuerde?
pmop57
 
Posts: 4868
Joined: Sun Nov 13, 2011 12:13 pm
Location: Luxembourg (Europe)

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby Hans » Tue Aug 06, 2013 2:49 pm

pmop57 wrote:Hans, was koennen wir tun um einen franzoesisch sprachigen thread anzulegen der auch Unterteilungen erlauben wuerde?

Da denke ich werden wir Sarah oder Bruce fragen müssen ob sie unter "Current Media" im geschlossenen Forum eine "Région de langue française" einrichten können (die Zona Italofona gibt es ja bereits...und die ist ja nicht nur auf Medienberichte beschränkt...). Inwieweit eine unterteilbare französische Sektion im offenen Forum möglich ist, weiss ich nicht...
He [Raffaele] is collateral damage in the unreasonable, irresponsible, and unrelenting scapegoating of the prosecution’s grotesque caricature that is “Foxy Knoxy”
~ Amanda Knox
Hans
 
Posts: 4544
Joined: Fri Oct 21, 2011 8:41 pm
Location: Germany

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby CarlynnWhea » Sat Aug 31, 2013 3:23 pm

Hey ihr Zwei (mehr oder weniger seid ihr ja zu zweit),

ich wollte auch mal Hallo sagen! Schön, dass es extra einen deutschen Threat gibt! Habe in den letzten Jahren kaum einen Satz über den Fall auf deutsch gelesen - ein ganz ungewohntes Gefühl :wink:
Muss zugeben: habe mich nicht komplett eingelesen, wurde hier schon das kommende Verfahren thematisiert?

Liebe Grüße
CarlynnWhea
 
Posts: 1
Joined: Sat Aug 31, 2013 1:59 pm

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby Hans » Sun Sep 01, 2013 3:14 am

CarlynnWhea wrote:Hey ihr Zwei (mehr oder weniger seid ihr ja zu zweit),

ich wollte auch mal Hallo sagen! Schön, dass es extra einen deutschen Threat gibt! Habe in den letzten Jahren kaum einen Satz über den Fall auf deutsch gelesen - ein ganz ungewohntes Gefühl :wink:
Muss zugeben: habe mich nicht komplett eingelesen, wurde hier schon das kommende Verfahren thematisiert?

Liebe Grüße

Hallo CarlynnWhea,
Wilkommen an Boerd. Der Thread hier ist leider ein bisschen eingeschlafen. :((:
Was das kommende Verfahren angeht, wird es wohl hauptsächlich darauf ankommen, ob und inwieweit das Gericht in Florenz wieder in die Beweisaufnahme einsteigt. Die obersten Richter geben ihren Kollegen in Florenz zwar den Auftrag, den Fall aufgrund aller Beweise und Indizien neu zu beurteilen, liefern aber das gewünschte Ergebnis schon mit: :sadno:
The Court of Review must therefore remedy, in its broadest powers of discretion, the critical aspects of argumentation, operating a global and unitary examination of evidence, through which examination is to be ascertained where the relative ambiguity of each piece of evidence can be resolved, as in the overall assessment each clue is added to and integrated with others.The outcome of this assessment will be crucial not only to osmotically demonstrate the presence of the two defendants in the locus delicti commissi, but possibly to delineate the subjective position of the co-conspirators of Guede, in the face of the range of hypothetical situations, ranging from agreement on genetic option of death, to the modification of a program that initially contemplated only the involvement of the young English woman in an unwanted sex game, to the forcing of an erotic game pushed by the group, which blew up out of control.

Ich weiss nicht, inwieweit es der Verteidigung möglich oder erlaubt ist, die doch recht fragwürdigen Schlussfolgerungen des Kassationgerichtes hinsichtlich der Bewertung der Indizien anzufechten. Alles in Allem scheint es so, als würden wir in Florenz einen relativ kurzen Schauprozess zu sehen bekommen... :((:
He [Raffaele] is collateral damage in the unreasonable, irresponsible, and unrelenting scapegoating of the prosecution’s grotesque caricature that is “Foxy Knoxy”
~ Amanda Knox
Hans
 
Posts: 4544
Joined: Fri Oct 21, 2011 8:41 pm
Location: Germany

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby Sarah » Fri Sep 06, 2013 5:40 pm

Hans,

How do I write this is German?

Injustice in Perugia - deutsch
User avatar
Sarah
Site Admin
 
Posts: 3542
Joined: Thu May 06, 2010 11:23 pm

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby Hans » Fri Sep 06, 2013 6:10 pm

Sarah wrote:Hans,

How do I write this is German?

Injustice in Perugia - deutsch

PM
He [Raffaele] is collateral damage in the unreasonable, irresponsible, and unrelenting scapegoating of the prosecution’s grotesque caricature that is “Foxy Knoxy”
~ Amanda Knox
Hans
 
Posts: 4544
Joined: Fri Oct 21, 2011 8:41 pm
Location: Germany

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby european neighbour » Mon Feb 16, 2015 10:08 am

Ziemlich sicher wurde im Englischen die Unsinnigkeit der Nennung Lumumbas als "Schuldhinweis/beweis" wiederholt in verschiedener Hinsicht widerlegt, aber nachdem "Quiron" im deutschen allmystery-Forum so eine luzide Zusammenfassung erstellte, erlaube ich mir diese hier auch zu platzieren (I just post a very good summary from a German forum by "Quiron", why Amanda's implication of Lumumba exonerates Amanda):

Von Quiron, allmystery.de / Kriminalfälle / Amanda Knox / 14. 02. 2015

Immer wird gefragt, warum Frau Knox Patrick Lumumba belasten soll, wenn sie doch unschuldig ist. Die intelligentere Frage ist jedoch, warum sie es tun sollte, wenn sie in der Tat schuldig ist.

Nun, die offizielle Linie der Polizei ist ja, daß Frau Knox mit der Rücknahme ihres Alibis durch Raffaele Sollecito konfrontiert wurde, und daraufhin spontan Patrick Lumumba aus dem Hut zauberte.

In bin der Meinung, das Bestreben eines Unschuldigen in so einer Situation ist es, jegliche Strafe abzuwenden. Er weiß ja, daß er unschuldig ist, und jede noch so geringe Strafe für eine Tat, die er nicht begangen hat, würde er als großes Unrecht empfinden. Solange er also noch Hoffnung hat, seine Unschuld würde ihn schützen, wird er auf keinen Deal eingehen der Art "Information gegen Strafnachlass".

Der Schuldige dagegen weiß, daß er mit einer harten Bestrafung zu rechnen hat, sollte man ihm die Tat nachweisen können, und da er schuldig ist, weiß er ebenso, daß für Letzteres durchaus die prinzipielle Möglichkeit besteht. Sein primäres Ziel ist es also, die drohende Strafe möglichst zu mindern, im Idealfall natürlich bis zu einer Freilassung.

Das führt zu der paradoxen und auch etwas perversen Situation, daß unschuldig Verurteilte keinen Strafnachlass erhalten, da sie keine Reue zeigen. Aber wie sollten sie auch? Die wahren Täter werden belohnt.

Gehen wir mal für den Moment davon aus, daß die Polizei die Wahrheit spricht und Amanda Knox auch tatsächlich die eiskalte, berechnende, rassistische Killerin ist, als die man sie immer hinstellen will. Sie hat soeben ihr Alibi verloren und die Polizei verdächtigt sie. Welche Möglichkeiten hat sie nun? Und vor allem: Wem kann sie die Hauptverantwortung für den Mord in die Schuhe schieben?

Etwa Möglichkeit Nummer 1: Patrick Lumumba?
Nun, wenn Frau Knox tatsächlich schuldig ist, weiß sie auch, daß Patrick Lumumba nicht vor Ort war und damit auch nicht an der Tat beteiligt. Die Polizei wird also kaum Anhaltspunkt finden, die ihre Anschuldigung stützt. Schlimmer noch: sie weiß nicht, was Patrick Lumumba in der fraglichen Zeit tatsächlich getan hat. Am Ende ist er in der Lage, ein Alibi beizubringen. Dann ist ihre Geschichte geplatzt und sie bekommt obendrein noch eine Strafe wegen falscher Anschuldigung aufgebrummt. Statt daß sich das Strafmaß verringert, erhöht es sich noch. Das sind also eher unvorteilhafte Aussichten.

Das ist auch der Grund, warum die meisten Schuldigen in so einer Situation auf die Möglichkeit Nummer 2 verfallen: "Der Große Unbekannte"
Den "Großen Unbekannten" zu beschuldigen hat einen großen Vorteil: er kann sich nicht wehren. Er wird nicht namentlich benannt, er kann seine Unschuld nicht beweisen und wird auch nie mit einer Verleumdungsklage zurückschlagen.

Rudy Guede hat genau diese Taktik angewendet. In seinen überwachten Skype-Konversationen mit Giacomo Benedetti hat er genau den "Großen Unbekannten" vorgeschoben. Ein Mann, den er nicht kennt (und dessen Beschreibung nicht auf Raffaele Sollecito passt), hat Meredith Kercher umgebracht, als Guede gerade ganz unschuldig auf der Toilette saß. Der Mann hat ihn mit einem Messer attackiert und soll die Worte "Ein Schwarzer am Tatort ist ein schuldiger Schwarzer" gerufen haben, bevor er entfleuchte.

Amanda Knox sei explizit nicht am Tatort gewesen. Natürlich sagt er das. Daß Rudy Guede am Tatort war, ist so gut wie unbestreitbar. Also weiß er auch, wer noch dort ist, und wer nicht. Zum damaligen frühen Zeitpunkt hatte er keine Ahnung, ob Frau Knox ihre Abwesenheit beweisen hätte können, deswegen ist er das Risiko, den Mord ihr anzulasten und dafür eine Extra-Strafe zu bekommen, nicht eingegangen, ganz im Einklang mit meiner Hypothese oben. Später, als er auf der sicheren Seite war, hat er seine Aussage natürlich geändert.

Aber Frau Knox hätte als Tatbeteiligte gar nicht auf den "Großen Unbekannten" zurückgreifen müssen, ihr steht ja noch Möglichkeit Nummer 3 offen: Raffaele Sollecito
Raffaele Sollecito war nicht nur das Alibi von Amanda Knox, sie war auch seines. Seinen Verbleib zur Tatzeit kennt sie, sei es, daß sie ihn im Bett zurückgelassen hat, sei es - noch besser -, daß er tatsächlich bei der Tat anwesend war. Sie kennt ihn gerade Mal eine Woche und als brutale Mörderin hat sie bestimmt keine Skrupel, ihn den Löwen vorzuwerfen. Als Täter ist er allemal so brauchbar wie Patrick Lumumba, jedes Motiv, welches man Letzterem unterschieben kann, funktioniert ähnlich gut auch bei Herrn Sollecito. Zudem hat er sich selbst verdächtig gemacht, indem er ihr ein falsches Alibi gegeben hat. Warum dann nicht den Spieß umdrehen?

Und dann gibt es natürlich noch Möglichkeit Nummer 4: Rudy Guede
Als Täterin weiß Amanda Knox natürlich von Rudy Guedes Anwesenheit am Tatort und damit auch, daß dieser ebenso wenig ein Alibi hat, wie Raffaele Sollecito. Mehr noch, wenn Raffaele Sollecito ebenfalls anwesend war, dann weiß auch er von der Existenz Guedes. Eben hat er das Alibi platzen lassen, Frau Knox hat keine Ahnung, was Herr Sollecito der Polizei noch erzählen wird. Es macht einen ganz schlechten Eindruck, Raffaele Sollecito zu belasten, einen weiteren Mittäter aber zu verschweigen, während der andere das nicht tut.

Selbst wenn Herr Sollecito nicht anwesend war und von Rudy Guede nichts weiß, bringt es nichts dessen Existenz zu verschweigen. Angst, er können sie im Gegenzug verraten, wie @Schimpanski meint? Bitte, was soll er denn noch verraten? Etwa daß sie am Tatort war? Das gibt sie mit ihrer Aussage eh zu, egal ob sie Lumumba oder Guede vorschiebt. Und muss man die Retourkutsche eines Mörders wirklich fürchten?

Und dann weiß sie, daß es jede Menge Spuren von Guede geben muss. Sie hat seine Hinterlassenschaft in der Toilette gesehen und nicht weggespült, sie hat den Fußabdruck auf der Matte gesehen und nicht vernichtet. Und dann soll sie ihn plötzlich schützen, aus Angst, er könne irgendetwas verraten? Absurd.

Ach ja, und wenn man ihr noch rassistische Motive unterschieben will, dann ist die Beschuldigung Rudy Guedes allemal so befriedigend, wie die von Patrick Lumumba.

Fazit: Patrick Lumumba ist für eine schuldige Amanda Knox nicht die logische Wahl.

Selbst wenn man voraussetzt, daß Frau Knox in jener Nacht nicht alle Aspekte durchdacht hat, die ich eben dargelegt habe, bleibt dennoch als Erkenntnis: Patrick Lumumba ist für eine schuldige Amanda Knox noch nicht einmal eine naheliegende Wahl.

Rudy Guede, Raffaele Sollecito oder eben der "Große Unbekannte" drängen sich viel eher auf.
Bei einer unschuldigen Amanda Knox sieht das allerdings ganz anders aus:

Von Rudy Guedes Beteiligung hat sie keine Ahnung. Bei Raffaele Sollecito kann sie die Unschuld mit ziemlicher Sicherheit voraussetzen. Beide fallen also aus.

Wenn sie schon jemanden nennen muss, dann jemand, von dessen Unschuld sie zum damaligen Zeitpunkt keine Kenntnis haben kann. Jemand, der potentiell schuldig sein kann und einen Namen hat. Jemand, von dem sie ehrlich annehmen kann, daß er tatsächlich der Täter ist. Und wer liegt da näher, als die Person, die ihr von der Polizei bereits suggeriert wird? Die Person, von der die Polizei schon behauptet, er sei ein Mörder? Wenn es schon die Polizei sagt, wer ist man dann, ihr zu widersprechen?

Und darum meine Schlussfolgerung:
Der Umstand, daß Amanda Knox ausgerechnet jemanden wie Patrick Lumumba beschuldigte, ist ein deutliches Indiz für ihre Unschuld.
european neighbour
 
Posts: 935
Joined: Wed May 26, 2010 9:28 am

Re: Injustice in Perugia - deutsch

Postby pmop57 » Mon Feb 16, 2015 11:07 am

Ich sehe das genauso. Wenn man dann noch die Unterstellung der Staatsanwaltschaft hinzufügt, dass sie den Tatort so geschickt manipulieren wollte, dass die Spuren zu Guede und nur zu Guede führen konnten wird die Geschichte umso absurder. Im Falle einer Schuld macht die Beschuldigung von Lumumba einfach keinen Sinn, ganz im Gegenteil.
pmop57
 
Posts: 4868
Joined: Sun Nov 13, 2011 12:13 pm
Location: Luxembourg (Europe)

Previous

Return to Injustice in Perugia Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests